Käseknödel mit Marienburger und Rahmkürbis



Zubereitung:


Alle Knödelzutaten inklusive Marienburger Käse werden mit der Hand zu einem festen Teig verrührt. Mit Salz und Muskat würzen und den geschnittenen Schnittlauch dazu geben. Die Knödel werden zu Kugeln geformt und in siedendem Salzwasser ca. 10 Minuten gegart. Diese sind fertig, wenn sie auf der Wasseroberfläche schwimmen. Die Kürbiswürfel in Olivenöl anschwitzen, Rosmarinzweig dazu geben und die Sahne angießen. Dass Ganze ca. 8 Minuten garen, dabei aber nicht kochen lassen. Beim Servieren flüssige warme Butter über die Käseknödel geben und mit Schnittlauchröllchen garnieren.